Krebs ist doof.
 
 

Leben

Ich muss auch mal etwas Positives hierlassen.
Ich genieße im Moment ganz intesiv das Leben. Am Montag saß ich im Unterricht und musste einfach lächeln, weil ich da sein durfte, weil ich gesund bin, weil ich lebe und weil ich mir das doch so gewünscht habe. Es könnte auch anders sein. Es hätte auch mich jederzeit mit einem Rezidiv treffen können bzw. kann es immer noch aber ich bin gesund. Und ich bin so dankbar dafür!!!
Ich werde bald das Examen machen! Ich lebe! Ich lebe!

Gestern Abend hatte ich einen tollen Kinoabend. Selten so gelacht.
Vorgestern war ich bei einer Freundin, es war schön, angenehm.
Ich kann rausgehen, wann immer ich will. Ich kann tun, was ich immer ich will. Ich bin gesund!!!

DANKE!!!



Die Angst ist weiterhin da. Die Sorge um die, die es gerade nicht so gut getroffen hat. Meine liebe Lena tut mir so leid. Aber sie wird es auch ein zweites Mal schaffen!

2 Kommentare 17.11.10 22:20, kommentieren

Scheisse.

Eine Freundin, die mir übers Internet geschrieben hatte, als ich noch in Therapie war und die auch MH hatte, das gleiche Stadium wie ich, so ziemlich im gleichen Zeitrahmen und allgemein viel mit mir gemein hat, hatte auch in der letzten Woche ihre Nachsorgeuntersuchung.
Und ein Rezidiv. Scheisse. Wirklich. Mich hats erst Mal total geschockt und wie es ihr gehen mag, mag ich nur zu erahnen. Verdammt, wirklich! So ein Scheiss. Wirklich. Das kann doch nicht sein. Sie hat die gleiche Therapie wie ich bekommen. Hatte auch das gleiche Stadium. Das MUSS doch weg sein. So ein Dreck! Krebs ist so eine absolute Scheisskrankheit!!!!


 

 

7.11.10 21:06, kommentieren

Eigentlich wollte ich schon früher schreiben, habe es aber bisher noch nicht geschafft.
Also zuerst: Meine Untersuchungen waren gut. Es wurden zwar "nur" Ultraschall und Blutuntersuchung gemacht aber bei beidem ist alles in Ordnung. Es sind keine vergrößerten Lymphknoten zu sehen und vom Blut habe ich nichts Negatives gehört.
Was mich ein bisschen "ärgert" ist, dass ich immer noch kein CT bekam. Ich weiß zwar, dass die Strahlenbelastung nicht zu unterschätzen (und krebserregend) ist aber ich hätte doch gern einfach mal Klarheit was nun noch in meinem Mediastinum schlummert oder eben nicht. Aber mein Arzt sagte, sehr richtig, dass es sowieso keinen Unterschied machen würde, wenn ich es wüsste. Wenn der Krebs wiederkäme, würde ich es schon bemerken und der Zeitpunkt ist für die Prognose unerheblich.
Gut, nun heisst es also: Den Kopf ausschalten und vergessen, dass ich jemals Krebs hatte. Wenn das mal so einfach wäre.

Trotzdem: Ich bin GESUND. Weiterhin! AMEN.

Außerdem freut es mich sehr, dass ich nun den Termin zur Lesung in Wiesbaden definitiv bekannt geben kann:

 

Zeit

Donnerstag, 2. Dezember · 18:00 - 20:00


Ort

HSK Wiesbaden

Ludwig-Erhard-Straße 100

Wiesbaden, Germany





Weitere Informationen

Im 2. Stock im Personalkasino.
Lesung + Diskussionsrunde zum Thema.

3 Kommentare 1.11.10 09:34, kommentieren

Morgen beginnen meine Nachsorgeuntersuchungen. Ich bin aufgregt und habe wirklich "Schiss". Da hängt so unglaublich viel von ab.
Gestern war ich wieder dort, wo ich gern arbeiten würde. Mit alten Menschen arbeiten... das WILL ich. Ich WILL gesund sein. Bitte bitte, lass dort nicht wieder was sein. Bitte bitte!

2 Kommentare 27.10.10 08:59, kommentieren

Mein eigener Facebookbutton

Ich habe nun auch meinen eigenen Facebookbutton inklusive eigener Buchseite. Dahin gelangt ihr, wenn ihr hier klickt:

Krebs ist doof on Facebook

My Blog kooperiert wohl leider nicht mit Facebook und verweigert mir die Darstellung des Buttons. Maaan....

 

1 Kommentar 9.10.10 11:22, kommentieren

Radio

Gestern hatte ich das Interview beim Radio Klinikfunk Wiesbaden. Ich war natürlich total aufgeregt, was eigentlich ganz umsonst war. Der Moderator war sehr nett und sympathisch und ist sehr gut mit der Thematik umgegangen. Sobald ich etwas über den genauen Sendetermin erfahre lasse ich es euch wissen.

Ansonsten bibbere ich dem 28.10. entgegen, an dem ich meine nächste Nachsorgeuntersuchung haben werde. Ein bisschen Angst habe ich ja schon. Krebs ist eine unberechenbare Krankheit und man spürt ja im Grunde erst Mal nicht, dass man wieder krank sein könnte. Trotzdem bin ich natürlich weiter zuversichtlich, dass ich gesund bin und bleibe.

1 Kommentar 7.10.10 14:48, kommentieren

Ich werde nächstes Jahr in der VHS einen Vortrag halten.

Und zwar am 26.03.2011.

Genauere Informationen folgen!

1 Kommentar 1.10.10 21:22, kommentieren